Du und deine Engel...

Du und deine Engel...

Diesen Satz habe ich mir schon sehr oft anhören dürfen. Doch ich bin sehr dankbar, dass es sie gibt. Sie haben mich sehr viel begreifen lassen, geben mir Mut und Hoffnung aber auch mehr Gelassenheit.

Wie kam ich zu den Engeln?

Mein Leben war bis jetzt sehr ereignisreich und nicht immer einfach. Doch ich möchte nicht meckern. Ich habe aus den ganzen unschönen Erlebnissen viel gelernt. Wenn ich mir das heute so überlege, hatte ich sehr viel Glück und einen wunderbaren Schutzengel, der wahnsinnig viel zu tun hatte! Woraus zu erkennen ist, dass ich schon immer an einen Schutzengel geglaubt habe. An einen Schutzengel, Punkt. Das es da vielleicht noch mehr davon gibt, dacht ich nicht im Traum dran, jedenfalls nicht bewusst. Wie so viele Menschen.

Eines Tages rief mich eine Bekannte an und erzählte mir, sie sei auf einem Engelseminar gewesen. Sie war ganz begeistert und erzählte mir viel davon. Ich wurde neugierig und somit lud ich sie zu mir nach Hause ein, damit sie mir noch mehr davon erzählen könne.

Sie kam und zeigte mir das Engelpendeln und erzählte mir, dass der Engel der mich immer begleitet Erzengel Michael sei und ich noch mal zwei Schutzengel bei mir hätte. Ich fand das alles ja wahnsinnig spannend, doch vom Pendeln hielt ich noch nie recht viel. Nun gut, sie hat mir die Pendelscheibe trotz allem da gelassen und meinte ich solle es doch auch mal versuchen. Das machte ich auch, und es hat tatsächlich funktioniert. Es folgten etliche Stunden und Abende die ich damit verbracht habe mich mit der geistigen Welt via Pendel zu unterhalten. Doch irgendwann bemerkte ich, dass ich die Antworten schon wusste bevor ich sie, via Pendel, erhalten hatte. Somit wurde es mir recht schnell langweilig dabei und ich erinnerte mich daran, dass wir alle Antworten in uns Selbst tragen und ich eigentlich nur mein Unterbewusstsein abgefragt habe. Ich legte das Thema Engel erst mal komplett zur Seite.

Einige Zeit danach war ich in einem Buchladen und stöberte so durch die Regale. Da zog ein Buch meine Aufmerksamkeit auf sich, was kurze Zeit darauf mein erstes Engelbuch werden sollte (Tipp: Engel-Gespräche von Doreen Virtue). Als ich es las, war mir total warm ums Herz und irgendwie war alles gut. Das Buch ist eine Sammlung von Erzählungen wahrer Engelbegegnungen. Bei einigen Erzählungen bemerkte ich, dass ich schon ähnliches erlebt hatte und war begeistert. Ich holte mir bald darauf das nächste Buch von Doreen Virtue mit dem Namen Die Heilkraft der Engel. Dieses Buch zeigt auf wunderbare Weise wie man die Engel in den Alltag mit einflechten kann und wie man überhaupt mit Engel arbeitet.

Nach diesen Büchern erkannte ich das diese Wesen mich schon mein Leben lang begleiteten und ich mal mehr und mal weniger auf sie hörte. Ich wusste bis dahin nur nicht, dass es Engel waren. Ich nahm immer nur Energien war. Deshalb bezeichne ich diese Wesen auch lieber als Lichtwesen. Ich begann richtig mit den Engeln oder den Lichtwesen zu arbeiten. Machte mich über verschiedene Erzengel schlau und begann die Wirkungen zu spüren und genoss die kleinen und auch größeren Wunder die nun immer häufiger vor kamen.

Nachdem ich in meinen zweiten Reikigrad eingeweiht wurde, bekam ich dann noch intensiveren Kontakt. Ich bemerkte, dass ich bei Reikianwendungen, die ich gab, auf einmal Farben sehe, Düfte in der Nase hatte, die hätten nicht da sein können oder dürfen (weil sich nichts im Raum befand das hätte so riechen können) oder ich hatte das Gefühl es steht jemand hinter mir. Nach meiner Reiki-Meistereinweihung verstärkten sich die Empfindungen noch mehr und der Kontakt wurde noch intensiver und klarer.

Mit der Zeit erkannte ich, dass es sich dabei um Erzengel handeln muss, die sich mir durch ihre Farben und Düfte aber auch energetisch zu erkennen geben (Siehe auch meine Seite „Die Erzengel“). Jeder Engel fühlte sich anders für mich an. Nach und nach erzählten mir auch meine Klienten nachdem ich ihnen eine Energieübertragung gab, dass sie Farben gesehen hätten oder das es nach bestimmten Blumen gerochen hätte. Die Engel unterstützen mich seither bei meiner Arbeit. Eine wundervolle Erfahrung.

Heute arbeite ich täglich mit diesen wundervollen Lichtwesen und sie sind einfach nicht mehr weg zu denken. Und heute weiß ich auch sicher, dass diese Engel durch mich und auch mit mir zusammen arbeiten. Sie helfen mir bei meinen Seminaren, die ich leite oder unterstützen mich bei energetischen Anwendungen oder auch bei Numeroskope die ich erstelle. Aber auch in Gesprächen mit Klienten geben sie mir immer die richtigen Worte für die jeweiligen Menschen ein.

Hier findest Du mich

Birgit Günzer
Gaisackerweg 44
75331 Engelsbrand

Kontakt

Ruf mich einfach an unter

 

07235/ 97 40 560

 

oder nutze mein Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Birgit E´Lassa Günzer ~ Bioenergietherapeutin ~ Numerologin ~ Qigonglehrerin der DQGG